Navihome Naviurlaub Navigemeinde Naviaktiv NavitermineAK Navisehens Kopfbild120605

fotoskirmes

15.–17.08.2014, Kirmes in Zwota
Fotorückblick

facebookgallery

15.–17.08.2014, Kirmes in Zwota
Fotos auf Facebook
> FOTOS Heimatverein-Album
> FOTOS Hämoriders-Album

ZwotaKirmes053

Die Hämoriders heizten die Stimmung am Samstagabend im Festzelt an © Thomas Lenk

Kirmes in Zwota 2014

Vom 15. bis 17. August 2014 fand im Ortsteil Zwota die traditionelle Körbe statt. Das schlechte Wetter tat der Sache keinen Abbruch. Zum Auftakt am Freitag 19.00 Uhr war das Festzelt mit Gästen voll besetzt. Unter ihnen weilten die Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas, der Bürgermeister der Partnerstadt Graslitz Zdenek Brantl, der Landtagskandidat Sören Voigt, der Gebietsverkaufsleiter der Wernesgrüner Brauerei Steffen Süß und Stadträte von Klingenthal.
Nach dem Glockengeläut zeigten die Mitglieder des 1. Vogtländischen Schützenvereins Zwota lautstark ihr Können. Mit mehreren krachenden Böllerschüssen signa- lisierten sie den Körbe-Anfang. Mit dem Stück „Wie de Körbe is entstanden“ (Text und Regie Judith Sandner) unterhielten Mitglieder vom „Theaterdorf Zwota“ die Gäste. Bürgermeister Thomas Hennig mit Sohn Sebastian und Pfarrer Andreas Türpe fuhren traditionsgemäß mit der Kutsche vor um anschließend die Körbe offiziell zu eröffnen. Nach den Worten folgten nun Taten, der Fassanstich durch den Bürgermeister. Nach Beseitigung kleinerer technischer Probleme schoss dann das Freibier in die Gläser. Natürlich fand der Gerstensaft regen Zuspruch.
Als Abschluss des offiziellen Teils sangen Renè Goram und Ortsvorsteher Hans Schlott das „Zwote-Lied“. Sie wurden dazu von Rico Schneider auf dem Akkordeon begleitet. Zur Musik der „Heinz-Band“ aus Glauchau wurde dann das Tanzbein geschwungen. Für die kleinen Körbegäste fand ein Lampionumzug statt.

Am Sonnabend trafen sich die Wanderfreunde um mit Thorald Meisel „Auf den Spuren der Zwotaer Bergbaugeschichte“ zu wandern. Natürlich war für die Skatfreunde das Skatturnier um den Pokal des Bürgermeisters der absolute Höhepunkt des Tages. Gegen 13.00 Uhr stand dann Matthias Hiemisch mit 2315 Punkten als Sieger fest und nahm den Siegerpokal aus den Händen von Thomas Hennig entgegen. Platz zwei und drei belegten Gerhard Bösel mit 2089 Punkten und Reiner Geier mit 1970 Punkten. Organisiert wurde das Turnier von Hans-Jürgen Bergel. 16 Teilnehmer aus dem Vogtland und Erzgebirge hatten sich dazu eingefunden.
Am Nachmittag gestalteten die „Schönecker Lausbuam“ und der Kirchenchor Zwota ein unterhaltsames Programm. Die Kinder vom Kindergarten „Zwoticher Waldwichtel“ und Gunter Gerber erfreuten mit ihren Darbietungen die großen und kleinen Besucher. Wer sich sportlich betätigen wollte, kam beim Kegelturnier im Gasthof zum Walfisch auf seine Kosten. Am Abend spielten die „Hämoriders“ zum Tanz auf.

Am Sonntag fand nach dem Festgottesdienst der traditionelle Frühschoppen mit den „Klin- genhaler Musikanten“ auf dem Programm. Der Einzug des 1. Vogtländischen Schützenvereins Zwota zur Königsproklamation, der Auftritt des 1. Vogtländischen Schalmeienzuges Auerbach und der Tanzabend mit Silke Fischer und „Simultan“ waren weitere Höhepunkte der Körbe. Natürlich boten an allen Tagen zahlreiche Händler rund um das Kirchengelände ihre Waren an.

Quelle: Klingenthaler Zeitung | Amtsblatt | Nr. 33 vom 22.08.2014

SchalmeienzugAuerbach28

1. Vogtländischer Schalmeienzug Auerbach © Thomas Lenk

Kirmes-Programm 2014

15. August, Freitag

19.00 Uhr Eröffnung mit Glockengeläut, Böllerschießen
Anspiel mit dem Theaterdorf Zwota und dem Stück Wie de Körbe is entstanden (Text und Regie Judith Sandner)
Andacht des Pfarrers
Grußworte und Fassanstich durch den Bürgermeister Thomas Hennig
Singen des „Zwote Liedes“ – Begleitung: Rico Schneider
20.00 Uhr Tanz im Festzelt mit der „Heinz Band“ aus Glauchau
20.00 Uhr Großer Lampionumzug mit Musik um den Ortskern von Zwota, Start und Ziel am Körbeplatz, anschließend Lagerfeuer mit Marshmallows und Stockbrot

16. August, Samstag

9.00 Uhr Wanderung „Auf den Spuren der Zwotaer Bergbaugeschichte“ mit Thorald Meisel (ca. 7 km), Start: auf dem Körbegelände
9.30 Uhr Skatturnier im Bierzelt
14.00 Uhr Bunter Unterhaltungsnachmittag auf dem Festgelände mit den „Schönecker Lausbuam“ und dem Kirchenchor Zwota
Traditionelles Kirchen-Café
Kinderfest rund um die Kirche auf dem Körbegelände mit Hüpfburg, Glücksrad, Bastelstraße, Kreatives Gestalten mit dem Natur- und Umweltzentrum Oberlauterbach, Marzipanrosen-Modelage, Softeis, Waffelbäckerei, Tombola, Kinderschminken, Luftballon-Weitflugwettbewerb, Karussell und Schausteller
14.30 Uhr Programm der Kindergartenkinder „Zwoticher Waldwichtel“
15.00 Uhr Kegelturnier im Gasthof zum Walfisch
20.00 Uhr Tanz im Festzelt mit der Band Hämoriders
abends große Cocktailbar

17. August, Sonntag

9.00 Uhr Festgottesdienst in der Kirche Zwota
anschl. Frühschoppen mit den Klingenthaler Musikanten“
14.00 Uhr Einzug des 1. Vogtländischen Schützenvereins Zwota e.V. zur Königsproklamation und Unterhaltung mit dem 1. Vogtländischen Schalmeienzug Auerbach e.V.
Traditionelles Kirchen-Café auf dem Festgelände
19.30 Uhr Tanz im Festzelt mit Silke Fischer und der Band „Simultan“
22.00 Uhr Großes Abschlussfeuerwerk

An allen Tagen Festzeltbetrieb durch den Heimatverein Zwota e.V, Schaustellerbetrieb und Körbetombola,
Veranstaltungsort: Kirchstraße/Kirchplatz in Zwota

Ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Klingenthal, des Ortsteiles Zwota, des Heimatvereins Zwota e.V. und der Kirchgemeinde Zwota. Änderungen vorbehalten.

Home | Urlaub | Aktiv | Sehenswert | Termine | Gemeinde | Kontakt | Impressum | Disclaimer

fb

item5

Startseite