Navihome Naviurlaub Navigemeinde Naviaktiv NavitermineAK Navisehens Kopfbild120605

adlersausedia

01.10.2012, Adler-Sause
Fotorückblick

Adler-Sause wieder ein Besuchermagnet

Zwota, 01.10.2012. Auf dem Weg, sich zu einer Tradition zu mausern, ist der Empfang der in Zwota untergebrachten Skispringer. Im Volksmund ist dies inzwischen besser gekannt als Adler-Sause. Die fand am vergangenen Montag im Vorfeld des FIS Sommer Grand Prix wieder in Zwota statt und lockte um die 1000 Besucher auf den Schul- und Kirchplatz. Nach einer Begrüßung der Anwesenden durch Moderator Jan Meinel, betrat das Gemeindeoberhaupt Thomas Hennig die Bühne. Er freute sich sehr, dass so viele wieder den Weg nach Zwota gefunden haben und versprach einige Highlights für den weiteren Verlauf des Abends.

Zunächst begrüßten die Kinder des „Zwoticher Waldwichtel“ – Kindergartens alle Besucher mit ihrem Waldwichtel-Lied und hatten natürlich auch noch ein paar andere Stücke einstudiert. Den Hauptmusikpart übernahmen aber die „Hämoriders“ und rockten die Sause bis ca. 17:45 Uhr. Denn nun betrat Bürgermeister Thomas Hennig mit „Special Guest“ Jens Weißflog und dem ehemaligen Skispringer Günter Lehmann, dieser in Skibekleidung und mit Skiern aus den 50er Jahren, die Bühne. Im Gespräch mit Moderator Jan Meinel wurde allerhand gefachsimpelt. Im Anschluss an das Gespräch kam der viermalige Vierschanzentournee-Sieger fast nicht mit dem Autogramme schreiben hinterher. Doch nicht nur ehemalige Springer sollten gefeiert werden, auch an die Springer von morgen wurde gedacht. So konnten sich 6 Athleten aus der VSC-Nachwuchsabteilung über kleine Präsente für ihre Erfolge in den vergangenen Monaten freuen.

Als der Zeiger der großen Uhr an der Kirche dann ungefähr auf 18:15 Uhr stand, verkündete Jan Meinel, dass die Skispringer nun gleich eintreffen werden. Los ging es mit den Schweizern, allen voran ihr bekannter Trainer Martin Künzle. Die Athleten standen erst geduldig Rede und Antwort und dann auch noch für die Autogrammjäger zur Verfügung. Aber als es dann hieß „Die Ösis kommen“ gab es für die Fans kein Halten mehr und die Stars wie Thomas Morgenstern, Andreas Kofler und Gregor Schlierenzauer wurden unter frenetischem Beifall und Jubelrufen auf die Bühne begleitet. Im Gespräch mit Jan Meinel und Thomas Hennig machte Trainer Alex Pointner deutlich, dass sich alle schon auf diesen Abend im schönen Zwota gefreut haben und dies eine super Einstimmung auf die nächsten 2 Tage ist.

Natürlich erfüllten auch die Österreicher wieder zahlreiche Autogramm- und Fotowünsche, ehe sie sich vorerst verabschiedeten. Den ein oder anderen sah man dann aber auch noch zu späterer Stunde im lockeren Gespräch mit Zwotaern und Besuchern. Auch die Japaner ließen es sich nicht nehmen und schauten bei der Begrüßungsparty vorbei. Bürgermeister Thomas Hennig

war begeistert, dass inzwischen schon drei Nationen zum Empfang kamen. Bei der 1. Adler-Sause waren die Schweiz und Japan nämlich noch nicht mit von der Partie. Nun, da der offizielle Begrüßungsteil beendet war, starteten die „Hämoriders“ in eine nächste Musikrunde. Auch wenn der Sportlerempfang vorbei war, Lust nach Hause zu gehen hatten nämlich nur die Wenigsten. So wurde gegessen, getrunken und getanzt, ehe gegen 21:00 Uhr unter Filmmusikklängen die Adler-Sause mit einem Abschlussfeuerwerk gekrönt wurde.

Bürgermeister Thomas Hennig dankt allen Helfern ganz herzlich: Gasthof Zwota, Gasthof Walfisch, Ü25-Bar, Feuerwehr Zwota und Oberzwota, Kirchgemeinde Zwota, Moderator Jan Meinel & Zündfunk Veranstaltungstechnik, Kindergarten „Zwoticher Waldwichtel“, Günter Lehmann, Wintersportverein Zwota, Ferienhotel Zwotatal, Hämoriders, Wernesgrüner Brauerei AG, Fa. Elektro Fischer, Autohaus Schindler, Bäckerei Behrendt, Ingo Sommer, Autohaus Schüler, bei den zahlreichen Gästen und natürlich bei allen die wir hier vergessen haben.

I.T.

Home | Urlaub | Aktiv | Sehenswert | Termine | Gemeinde | Kontakt | Impressum | Disclaimer

fb

item5

Startseite